Rückblick 2021

Auch dieses Jahr fand die Preisverleihung des Jugendjournalismuspreis aufgrund der Corona-Pandemie digital über Zoom statt. Gemeinsam haben wir uns am 18. September zusammengeschaltet und die besten Schülerzeitungen und Beiträge prämiert.

Eine Auflistung der Sieger:innen in allen Kategorien des Jahres 2021 findet ihr weiter unten. Die Urkunden und Preise wurden in diesem Jahr per Post an die Sieger:innen versandt. Wir gratulieren allen Preisträger:innen und freuen uns schon auf den Sächsischen Jugendjournalismuspreis 2022! Bei weiteren Fragen und Anregungen meldet euch jederzeit unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Gewinner*innen 2021

 
Förderpreis Aufsteiger für die beste neugegründete Schülerzeitung
   Augustiner Blätter (St. Augustin, Grimma)
 
Förderpreis Online
   Cotta Connect (Bernhard-von-Cotta-Gymnasium, Brand-Erbisdorf)

 

Grundschule
   1. Platz: Schiller-Bote (Friedrich-Schiller-Grundschule, Rodewisch)
   2. Platz: FTSZ (Grundschule forum thomanum, Leipzig)
 
Oberschule
   1. Platz: TOP SECRET (Gerhart-Hauptmann-Schule Oberschule, Sohland)
 
Gymnasium
   1. Platz: crux (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
   2. Platz: SCHULZ (Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium, Kamenz)
   3. Platz: Weltenpost (Lernwelten Großdeuben, Evangelisches Gymnasium)
 
Förderschule
   1. Platz: Vogelscheuche (Werner-Vogel-Schulzentrum, Leipzig)
   2. Platz: Jahnkurier (Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule, Görlitz)
   3. Platz: Das Lindenblatt (Lindenschule, Bautzen)
 
Einzelbeiträge I  6-10 Jahre
   1. Platz: „Das Bohnenrennen“ - Wilhelmine (FTSZ-Grundschule forum thomanum,Leipzig)
   2. Platz: "Anleitung für eine Bommel" - Noreia und Greta (FTSZ-Grundschule forum thomanum,Leipzig)
   3. Platz: "Interview mit Prof. Dr. Michael Fuchs" der FTSZ-Redaktion (FTSZ-Grundschule forum thomanum,Leipzig)
 
Einzelbeiträge II  11-14 Jahre
   1. Platz: „Das ist nicht gerecht“ - Kim Reibold und Dorothea Röpke (crux - Evangelisches Kreuzgymnasium, Dresden)
   2. Platz: „Tea Time“ - Diana Bemmerer (crux - Evanglelisches Kreuzgymnasium, Dresden)
   3. Platz: „Wie die Zeit vergeht“ - Greta Sommler (crux - Evanglelisches Kreuzgymnasium, Dresden)
 
Einzelbeiträge III - ab 15 Jahre
   1. Platz: „Ein ganz normaler Teil meines Lebens - die Psychotherapie" - Ari Pohle (Der Klinger-Express, Max-Klinger-Schule, Leipzig)
   2. Platz: „So etwas macht einen übelst kaputt“ - Johanna Strauch (crux - Evanglisches Kreuzgymnasium, Dresden)
   3. Platz: „Guten Tag, Herr Kretschmer“ - Emilia Korb und Sebastian Schneider (3ETAGENLEBEN - Robert-Schumann-Gymnasium, Leipzig)
 
 Fotografie/Illustration
   1. Platz: „KÄTHE in Corona-Zeiten“ -  Lara Tauscher (KÄTHE - Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Zwickau)
   2. Platz: „Systemfehler“ - Emilia Löbe (3ETAGENLEBEN - Robert-Schumann-Gymnasium, Leipzig)
   3. Platz: „Zeitreise in die Vergangenheit“ -  Dominic Wunderlich (SCHULZ - Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium, Kamenz)

 Impressionen (mehr Bilder folgen in den nächsten Wochen ;-) )

 

  • 00000001
  • 00000002
  • 00000003
  • 00000004
  • 00000005
  • 00000007
  • 00000009
  • 00000010
  • 00000011
  • 00000016
  • 00000017
  • 00000018
  • 00000019
  • 00000020
  • 00000021
  • 1

 

Jury 2021

 

Häse_Nadja_Bild.jpeg

 

 

 

Nadja Häse arbeitet als freie Journalistin bei mdr Aktuell Online. Gelegentlich schreibt sie für die Leipziger Volkzeitung und für das Südtiroler Online-Magazin Salto.  Während des Studiums in Passau leitete sie das studentische Magazin Blank und absolvierte verschiedene Stationen in TV, Hörfunk und Print.

 

 

 

 

 

Tina.jpeg

 

 

Tina Küchenmeister ist studierte Kulturwissenschaftlerin und seit mehr als drei Jahren als freie Audio-Producerin tätig. Am liebsten macht sie Kinderradiobeiträge für den MDR oder Deutschlandfunk Kultur. Außerdem produziert sie Podcasts für das Podcastradio detektor.fm und ist dort auch als Moderatorin zu hören.

 

 

 

 

 

Berns_Sophie10.jpgSophie Berns ist Ressortleiterin Sport und Redakteurin bei luhze, Leipzigs unabhängiger Hochschulzeitung. Sie studiert Anglistik und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig und hat bisher journalistische Erfahrungen bei der „School of the New York Times" und der Rheinischen Post gesammelt. Den Jugendjournalismuspreis der Jugendpresse Sachsen hält sie für eine tolle Möglichkeit, junges journalistisches Engagement zu fördern.

 

 

 

 

 

 

Linus.jpgLinus Walter arbeit für eine Werbeagentur in Wien und Berlin. Privat reist und segelt er gerne. Bei der Funke Mediengruppe und im Rahmen von Jugendpresseveranstaltungen beschäftigt er sich schon lange mit jungem Journalismus. Er freut sich daher sehr, dass er beim Sächsischen Jugendjournalismuspreis die Juryarbeit mitgestalten darf und auf viele tolle Beiträge!

 

 

 

 

 

Julian Kupfer ist Redakteur für das institutionell unabhängige Online-Magazin "Der Jungreporter" und schreibt dort über gesellschaftliche Themen. Während seiner Ausbildung unterstützt er außerdem Vereine in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hatte einen Gastbeitrag im diesjährigen Deutschen Social Entrepreneurship Monitor.

 

sophie

 

 

Sophie Menner kam Ende 2019 zur Jugendpresse Sachsen und ist seitdem als Teamerin der Mobilen Medienakademie tätig. Januar 2020 übernahm sie die Projektleitung für den Jugendjournalismuspreis 2020. Aktuell studiert Sophie an der Universität Leipzig Journalismus, nachdem sie ihren Bachelor in Medien und Kommunikation mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema Medienpädagogik 2019 in Passau abschloss. Freie Mitarbeit, zahlreiche Praktika in Fernseh-, und Zeitungsredaktionen sowie Engagement bei Studierendenmedien verschafften ihr ein breites journalistisches (Praxis-)Wissen.

 

 

 

Inka Krill

 

 

Inka Krill ist seit Ende 2018 bei der Jugendpresse Sachsen aktiv und seit Ende 2019 auch Landesvorsitzende des Vereins. Sie unterstützt die Jugendpresse ehrenamtlich als Teamerin der Mobilen Medienakademie und war 2020 und 2021 Projektleiterin des Sächsischen Jugendjournalismuspreises. Inka hat Kommunikations- und Medienwissenschaft studiert und arbeitet mittlerweile als PR-Managerin.

 

 

 

 

 

 

Marius_JJP21.jpgMarius Volkmann macht aktuell seinen Master in Sozialer Arbeit an der HTWK Leipzig und hat von April 2020 bis Juli 2021 als medienpädagogische Unterstützung im JugendpresseBüro gearbeitet. Zuvor war er in Stuttgart mehrere Jahre als Sozialarbeiter in der Geflüchtetenhilfe tätig. Durch seine Zeit als Freier Mitarbeiter bei einer Wochenzeitung hat er während seines Bachelor-Studiums aber auch schon journalistische Erfahrungen sammeln können. 2021 ist er zum zweiten Mal Mitglied der JJP-Jury. Der JJP ist für ihn eine tolle Möglichkeit, jungen, frischen und kreativen Journalismus zu fördern.

 

 

 

 

 

Maria_Hendrischke1.jpg

 

Maria Hendrischke arbeitet als Online-Redakteurin und Redakteurin vom Dienst für MDR SACHSEN-ANHALT. Außerdem ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig.

 

 

 

 

 

Claudia Hammermüller hat als Nachwuchsjournalistin für die Leipziger Volkszeitung, verschiedene Blogs und neon.de geschrieben und war während ihres Studiums und darüber hinaus insgesamt zehn Jahre bei der Jugendpresse Sachsen aktiv. Dabei hat sie u.a. MobAks gegeben, Redaktionen der politikorange geleitet und mehrere Male den Sächsischen Jugendjournalismuspreis organisiert. Heute arbeitet sie als Referentin für Schreibdidaktik am Schreibzentrum der TU Dresden.

 

Anna_Wamsler_c_Joana_Hörig_1.JPG

 

 

 

Anna Wamsler ist freie Journalistin. Was sie besonders am Jugendjournalismus mag: anstatt nur über Kinder und Jugendliche zu berichten, fördert der sächsische Jugendjournalismuspreis, dass die Kinder und Jugendlichen selbst berichten. Über das was ihnen Spaß macht, was sie beschäftigt und was in ihrem Leben eine Rolle spielt. Sie freut sich sehr darüber, diese Sichtweisen kennen zu lernen und manche Themen nochmal aus einer anderen Richtung betrachten zu können.

 

 

 

Rückblick 2020

Die Preisverleihung des Jugendjournalismuspreis fand im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie am 4. Juli digital über Zoom statt. Eine Auflistung der Sieger*innen in allen Kategorien des Jahres 2020 findet ihr weiter unten. Die Urkunden und Preise wurden in diesem Jahr per Post an die Sieger*innen versandt. Wir gratulieren allen Preisträger*innen und freuen uns schon auf den sächsischen Jugendjournalismuspreis 2021! Bei weiteren Fragen und Anregungen meldet euch jederzeit unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Die Gewinner*innen 2020

Förderschule
   1. Platz: Robinsons Flaschenpost (Robinsonschule Dresden)
   2. Platz: Vogelscheuche (Werner-Vogel-Schulzentrum Leipzig)
   3. Platz: Jahnkurier (Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule Görlitz)
 
Grundschule
   1. Platz: FTSZ (Grundschule forum thomanum)
   2. Platz: Schiller-Bote (F.-Schiller-GS Rodewisch)
   3. Platz: Schlaumeier (Grundschule Leubnitz)
 
Oberschule
   1. Platz: Das HOrGAn (HOGA-Schulen Dresden)
   2. Platz: TOP SECRET (Gerhart-Hauptmann-Schule, Oberschule Sohland)
   3. Platz: Young People (Oberschule Mockrehna)
 
Gymnasium
   1. Platz: SCHULZ (Gotthold-Ephraim-Lesing Gymnasium Kamenz)
   2. Platz: crux (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
   3. Platz: Weltenpost (Evangelisches Gymnasium Lernwelten Großdeuben)
 
Einzelbeiträge I  6-10 Jahre
   1. Platz: „Greta und unsere Gedanken über sie“ - Helena Lehmann, Theresa Ramisch, Ella Donath, Matthes Hertel, Constantin Saß, Peter Stark, Benjamin Kühn und Frido Gerold (Grundschule Medingen „Sonnenblumenschule“)
   2. Platz: Fotostory "Rache im Chat" - Repoter*innen des Schiller-Boten (Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch)
 
Einzelbeiträge II  11-14 Jahre
   1. Platz: „Mobbing ist kein Spaß, Mobbing ist Gewalt“ - Lia Cherkaskyy (Leibnizschule - Gymnasium der Stadt Leipzig)
   2. Platz: „Der Dreck der Anderen“ - Andriana Gkaltsidou und Antonia Günther (Max Klinger Schule Leipzig)
   3. Platz: „Jeder hat Macht“ - Diana Bemmerer und Lena Gildemeister (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
 
Einzelbeiträge III - ab 15 Jahre
   1. Platz: „Nur damit du weißt, wo ich herkomm" - Christoph Reich (EvangelischeS Gymnasium Lernwelten Großdeuben)
   2. Platz: „Wer wir sein wollen und wer wir sind: Ein neues Jahrzehnt auf der Suche nach Identität“ - Anika Unger (Robert-Schumann-Gymnasium Leipzig)
   3. Platz: „Jonas Klawitter: Unser grinsendes Oberhaupt“ - Liana Stötzer  (Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz)
 
 Fotografie/Illustration
   1. Platz: „Macht.Los“ -  Frauke Janetzko  (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
   2. Platz: „Luft“ - Maris Lentzsch (HOGA Schulen Dresden)
   3. Platz: „Sagen Sie jetzt nichts“ -  Leontine Hesse (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
 
  Förderpreis Aufsteiger für die beste neugegründete Schülerzeitung
   Kollaps (Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium Dresden)
 
  Förderpreis Online
   3 Etagenleben (Robert-Schumann-Gymnasium)
 

 Impressionen

 

  • IMG_2445
  • IMG_2447
  • IMG_2450
  • IMG_2454
  • IMG_2459
  • IMG_2466
  • IMG_2469
  • IMG_2487
  • IMG_2507
  • IMG_2519
  • IMG_2533
  • IMG_2545
  • IMG_2549
  • IMG_2581
  • IMG_2628
  • IMG_2637

 

Jugendjournalismuspreises 2019 

Den Schülerzeitungspreis vergaben das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Jugendpresse Sachsen e.V. dieses Jahr bereits zum 15. Mal gemeinsam.
Unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministers für Kultus, Christian Piwarz, wurden engagierte und talentierte Nachwuchsjournalist*innen aus dem Freistaat geehrt.

Die besten Schülerzeitungen Sachsens wurden in den Kategorien Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium und Berufsbildende Schule mit Geld- und Sachpreisen prämiert. Außerdem wurden Sonderpreise für Autorenbeiträge, Fotografien/Illustrationen und Onlinemedien vergeben.

Die Preisverleihung fand am 22. Juni in Chemnitz statt. Alle Schülerzeitungsredaktionen, die sich in diesem Jahr beworben haben, waren ganz herzlich eingeladen.

Die Moderation war dieses Jahr: Lydia Herms, Paul Materne

Auch in den Medien wurde fleißig über den Jugendjournalismuspreis 2019 berichtet:


Die Gewinner*innen 2019

Grundschule

  1. Schillerbote – Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch
  2. FTSZ – Grundschule forum thomanum Leipzig
  3. Coole Schule –Grundschule Süd Radeberg

Förderschule

  1. Vogelscheuche - Werner-Vogel-Schulzentrum
  2. Jahnkurier-Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule

Oberschule

  1. Das HOrGAn - HOGA Schulen Dresden
  2. Blitzlicht -1. Oberschule Kamenz
  3. Kreuz&Quer - Freie Christliche Schule Schirgiswalde

Gymnasium

  1. Newspager - Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge
  2. crux - Ev. Kreuzgymnasium Dresden
  3. SCHULZ - Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz

Förderpreis Aufsteigende

  1. Hum-Mel – Alexandervon Humboldt Gymnasium Werdau

Förderpreis Online

  1. CottaConnect - Bernhard-von-Cotta Gymnasium

Autor*in 6 - 10 Jahre

  1. Hannah Federau, „Weiter Weg in die Freiheit “ (Schillerbote, Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch)
  2. Annalea Hauk „Wer will denn so ein komisches Klatschgesicht“ (Schillerbote, Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch
  3. a) Gemeinschaftsarbeit der GTA-Schüler*innen „Jetzt –Unser Bürgermeister, unsere Stadt“ (Coole Schule, GS Süd Radeberg)
    b) Grietje Stoffers, Louan Werner, Ruth Erbsmehl, Salome Maerten „Interview mit Zoodirektor Professor Jörd Junhold“ (FTSZ, Grundschule forum thomanum)

Autor*in 11 - 14 Jahre

  1. Diana Bemmerer, Juliane Wiltner „Hilfe! Ich habe meinen Spindcode vergessen!“ (crux, Ev. Kreuzgymnasium Dresden)
  2. Eva Dannenberg, Celia Junker „Handysucht –Ich doch nicht! Oder?“ (Rosenpost, Geschwister-Scholl-Gymnasium Taucha)

Autor*in ab 15 Jahre

  1. Vincent Koch „Der totale Traktorvogel“ (Das HOrGAn, HOGA Schulen Dresden)
  2. Marié Gräbner „Mama mit 17“ (newspager, Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge)
  3. Franziska Pallmer „Gewöhnungssache? 2000. Tag am Leibnitz“ (Leibnizer Volkszeitung, Leibnizschule-Gymnasium der Stadt Leipzig)

Foto/Illustration

  1. Leontine Hesse „Faltgeld“ (crux, Ev. Kreuzgymnasium Dresden)
  2. Ole Hansen „Jedes Jahr derselbe Scheiß“ (Die Korrekte, Marie-Curie-Gymnasium)
  3. Moritz Vondran „UNSOZIAL“ (#nofilter, Humboldt-Gymnasium Radeberg)


Die Workshops 2019:

Im Rahmenprogramm der Preisverleihung fanden dieses Jahr wieder spannende Workshops statt:

Klassenfahrt, Kantinenessen, das coolste Handyspiel - Themen für deine Schülerzeitung finden (Klasse 1-4)
In diesem Workshop werden wir uns damit beschäftigen, welche Themen für eine Schülerzeitung spannend sein können. Wichtig dabei: Wie finde ich ein Thema, das für meine Schülerzeitung bzw. meine Leser*innen interessant ist? Woher bekomme ich Ideen für ein gutes Thema und wie verpacke ich es in einen Artikel?


Orientierung im Dschungel der Darstellungsformen (Klasse 1-4)
Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews, ... Darstellungsformen gibt es viele! In diesem Kurzworkshop schauen wir sie uns alle an und überlegen, wo unsere Meinung gefragt ist und wo wir besser nur berichten.


Und jetzt… ‚Cheeeeese‘!“ – Foto-Knipser aufgepasst (Klasse 1-4)
In diesem Workshop taucht ihr in die Welt der Fotografie ein und lernt, wie man mit Tablets tolle Fotos macht. Wie entsteht ein gutes Bild? Was muss ich vor der Kamera beachten und was dahinter? Probiert euch beim Fotografieren aus und werdet von Schnappschuss-Macher*innen zu Nachwuchsfotograf*innen.


Ene, Mene, Mogelei – Bilder fälschen ist keine Hexerei (ab Klasse 5)
Bilder gut bearbeiten geht längst nicht mehr nur mit Photoshop – sondern auch mit Tablets. In diesem Workshop könnt ihr mit kleinen Tricks und zahlreichen Apps ein Foto verändern und fälschen. Ihr lernt, wie einfach man ein Bild verfremden kann… was das bedeutet und auch, wie ihr solche gefälschten Bilder besser erkennt.


Ist doch normal!? Gendern in der Schüler*innenzeitung? (ab Klasse 5):
Was ist denn schon normal? Politiker, Putzfrau, Arzt, Sekretärin? Gendersternchen? In diesem Workshop wollen wir darüber sprechen wie Sprache unsere Vorstellungen beeinflusst, was eigentlich hinter der Idee des Gendersternchens steckt und ob dieses eine sinnvolle Erweiterung unserer Sprachwelt darstellt. Ein spannender Kurz-Workshop erwartet euch, der dazu einladen soll das eigene Verständnis von Normal auf die Probe zu stellen.



Impressionen von der Preisverleihung 2019
Fotografinnen: Anne Seim und Annika Seiferlein

  • DSC_0001
  • DSC_0005
  • DSC_0048
  • DSC_0072
  • DSC_0085
  • DSC_0219
  • DSC_0247
  • DSC_0256
  • DSC_0288
  • DSC_0372
  • DSC_0377
  • IMG_5536
  • IMG_5571
  • IMG_5598
  • IMG_5602
  • IMG_5629
  • IMG_5635
  • IMG_5683
  • IMG_5696
  • IMG_5705
  • IMG_5740
  • IMG_5761
  • IMG_5767
  • IMG_5769
  • IMG_5778
  • IMG_5862
  • IMG_5959
  • IMG_6013
  • IMG_6105
  • IMG_6142

 


 

Jugendjournalismuspreis 2018

 

Die Preisverleihung mit Rahmenprogramm des Sächsischen Jugendjournalistenpreises 2018 fand am 16. Juni auf den Mediencampus der Villa Ida (Poetenweg 28, 04155 Leipzig) statt.

 

Die Gewinner*innen 2018

Grundschule

  1. Schlaumeier (Grundschule Leubnitz)
  2. FTSZ (Grundschule forum thomanum)
  3. Der Schillerbote (F.-Schiller-Grundschule Rodewisch)

Förderschule

  1. Der Buchfink (Hort an der SfE "E. Kästner" Dresden)
  2. Die Vogelscheuche (Werner-Vogel-Schule Leipzig)

Oberschule

  1. Das HOrGAn (HOGA-Schulen Dresden)
  2. Blitzlicht (1. Oberschule Kamenz) 
  3. Kreuz+Quer (Freie Christliche Schule Schirgiswalde) / Young People (Oberschule Mockrehna)

Berufschule

  1. Schulzeitung BSZ 12 (Berufliches Schulzentrum 12 "Robert Blum" Leipzig)

Gymnasium

  1. Crux (Evangelischen Kreuzgymnasiums Dresden)
  2. Schulz (Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz)
  3. #nofilter (Humboldt-Gymnasium Radeberg)

Aufsteiger

Die Korrekte (Marie-Curie-Gymnasium Dresden) / Schülerzeitung GSBM (Grundschule Fürst Pückler Bad Muskau)

Foto

  1. Lilly Fritzsche und Vincent Koch: HOloGrAmm der Helden-Ausgabe HOrGAN mit Herrn Friedrich (HorGAn) 
  2. Alexandra Walther: Illustration "Parkgebühr für Elefanten" (3Etagenleben)
  3. Dominic Wunderlich: Foto "Die umgekippte Milchkanne" (Schulz)

Online/Social Media

CottaConnect (Bernhard-von-Cotta Gymnasium) / Gymnasium Nossen (Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen)

Autor*in 1

  1. Lucas Büttner, Thomas Unger: „Talk im Grünen“ (Schulz)
  2. Lisa Harzdorf, Joshua Schwarz, Anna Günther, Shana Uhlig, Tessa Uhlig: „und es war cool!“ Kommentar zur Bundestagswahl (Kreativitätsgrundschule Chemnitz)
  3. Konrad Bergien: „In zwei Stunden in die USA und zurück“ (Schulz)

Autor*in 2

  1. Vincent Koch: "Die Créme de la Créme-Küche - Reportage in der Schulküche" (HOrGAn)
  2. Mahsun Saciri: „Ich bin Mahsun - und das ist meine Geschichte" (Schulzeitung BSZ12)
  3. Sophie Heinig: „Schande über euch!“ (3Etagenleben)

Eindrücke

  • P1010704
  • P1010709
  • P1010736
  • P1010749
  • P1010862
  • P1010878
  • P1010901
  • P1010932
  • P1010971
  • P1020003
  • P1020011
  • P1020022
  • P1020041
  • P1020051
  • P1020061
  • P1020072
  • P1020097
  • P1020123
  • P1020125
  • P1020136
  • P1020269
  • P1020272
  • P1020290
  • P1020292
  • P1020294
  • P1020296
  • P1020307
  • P1020326
  • P1020333
  • P1020346
  • P1020363
  • P1020367
  • P1020379
  • P1020398
  • P1020413
  • P1020428
  • P1020445
  • P1020451
  • P1020456
  • P1020467

 


 

Jugendjournalismuspreis 2017

 

Die Preisverleihung des sächsischen Jugendjournalistenpreis 2017 fand am 10. Juni 2017 von 10.30 bis 14 Uhr in der „Dreikönigskirche – Haus der Kirche“ in Dresden statt. Alle teilnehmenden Schülerzeitungen und Autoren waren herzlich eingeladen und kamen zahlreich.

 

Die Gewinner*innen 2017

Grundschule
   1. Platz: Coole Schule (GS Süd Radeberg)
   2. Platz: Schiller-Bote (F.-Schiller-GS Rodewisch)
   3. Platz: FTSZ (Grundschule forum thomanum)
Oberschule
   1. Platz: Das HOrGAn (HOGA-Schulen Dresden)
   2. Platz: daimZ (Gottlieb-Daimler-Oberschule)
   3. Platz: Teenager News (Oberschule Leubnitz)
Gymnasium
   1. Platz: Schulz (Gotthold-Ephraim-Lesing Gymnasium Kamenz)
   2. Platz: Crux (Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden)
   3. Platz: #unbenannt (Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium Leipzig)
Förderschule
   1. Platz: Buchfink (Hort an der Schule für Erziehungsholfe Dresden)
   2. Platz: Quer-Denker (Schule am Stadtpark)
Der Förderpreis in der Kategorie 'Berufsbildende Schule' wurde in diesem Jahr nicht vergeben
Förderpreis Aufsteiger 2016/2017 für die zwei besten neugegründeten Schülerzeitungen
   Schülerzeitung (Carl Böhme GS)
   Schülerzeitung (Friedrich Schiller GS Flöha)
Förderpreis Crossmedia (Online und Social Media)
   3 Etagenleben (Robert-Schumann-Gymnasium)
Einzelbeiträge I  6-14 Jahre
   1. Platz: "Nicht ganz so süß" - Tessa Burkert (Lessing-Gymnasium Döbeln)
   2. Platz: "Schwul sein im Kreuzchor" - Laurenz Dulig (Kreuzgymnasium)
   3. Platz: "Ich beiß von der Karotte ab" (Kolumne) - Maria Patricia Uber
Einzelbeiträge II - ab 15 Jahre
   1. Platz: "Hat die sächsische Polizei ein Problem mit ihrem Rechts-Verständnis?" - Gesine Stauch (Kreuzgymnasium)
   2. Platz: "Wenn es mit der Karriere nicht klappt, spielen wir eben auf 'nem Kindergeburtstag." - Vincent Koch (Hoga Schulen Dresden)
   3. Platz: "Zerrieben und ausgequetscht" - Charlotte Kaiser (Kreuzgymnasium)
Sonderpreis Fotografie/Illustration
   1. Platz: "Lieblingsorte" von Lea Büttner (Kreuzgymnasium)
   2. Platz: "Sagen Sie jetzt nichts" von Julius Herrmann (Kreuzgymnasium)
   3. Platz: "Fotoreihe Pakistan" von Vanessa Limbach (GS Leubnitz)

 

Wer schon in frühen Jahren in der Schülerpresse aktiv ist und sich sowohl neugierig, als auch kritisch mit seiner Umwelt auseinandersetzt, schafft es oft auch im späteren Leben, dies beizubehalten.